Styles Of Climbing-Welche Lust auf das Klettern?

Styles Of Climbing-Welche Lust auf das Klettern?

Es gibt viele Arten des Kletterns, nämlich: Trad Klettern, Bouldern, Eisklettern, Sportklettern und Soloklettern. Welche mögen Sie? Kurze Beschreibungen der einzelnen Klettersteige werden behandelt.

Inzwischen tragen mit ihm für eine Weile. 🙂

Traditionelles Klettern

Traditionelles Klettern, oder Trad-Klettern, ist ein Kletterstil, der die Fähigkeiten betont, die für die Erkundung von Routen notwendig sind. Vor der Einführung des Sportkletterns war der normale Stil des unbehelligten Kletterns das, was heute als “traditional ” bezeichnet wird.

Ein traditioneller Kletterer, oft als “Trad-Kletterer” bezeichnet, “ist ein Seilkletterer, der wie Nüsse und Hexen auf den Weg zum Schutz klettert und Schutz bietet, um seine Sicherheit zu gewährleisten. Beim Klettern beim Trad geht es in der Regel darum, dass der Anführer einen Felsabschnitt besteigt, während er seine eigenen Schutzvorrichtungen als he/platziert. Streckensuche, effektive Getriebeplatzierungen, Selbstkontrolle und gute Abkletterkünste sind unerlässlich.

Sportklettern

Sportklettern ist ein Stil des Kletterns, der auf permanente Anker am Felsen befestigt ist, vor allem Schrauben, zum Schutz. Das Sportklettern legt Wert auf Gymnastik, Kraft und Ausdauer. Und die Sicherheit ist nicht gefährdet. In kurzen Sportarten ist das Klettern dem traditionellen Klettern sehr ähnlich, mit Ausnahme des Unterschieds in der Ausrüstung. Anstatt “Nüsse ” und “Freunde ” zu verwenden, haben Sie Schnellzüge, die ein kurzes Schling mit einem Karabiner an jedem Ende ist.

Sport Klettern Sport Klettern ist jedes Indoor-oder Outdoor-Klettern mit Schnellzügen und einem Seil auf Schraubenschutzwegen. Das Indoor-Sportklettern wurde aus dem Wunsch der Kletterer getragen, das ganze Jahr über zu trainieren, auch bei widrigen Wetterbedingungen. Kletterer tragen ein Geschirr und steuern mit einem Belag das Seil. Dies ist bekannt als Top Roping, bei dem es um jedes Indoor-oder Outdoor-Klettern geht, bei dem ein fester Anker für das Seil an der Spitze eines Kletterweges verwendet wird. Auf Sportrouten kann man auf den besten Strecken kreuzen, sobald ein Kletterer die Route “führt” und einen Anker an der Spitze der Strecke für andere Kletterer errichtet. Kletterclipffenffliken in Schrauben, die am Felsen befestigt sind, und dann das Seil an das andere Ende der Schnellzüge, während sie den Felsen steigen.

Als Nächstes wird das Bleiklettern sein, das sich auf das Klettern einer Sportroute bezieht, ohne festen Anker an der Spitze einer Route für das Seil. Auch jetzt werden Kletterwettbewerbe an Indoor-Kletterwänden durchgeführt oder auch die Wände werden sogar manchmal nach draußen verlegt. Es bietet eine großartige Gelegenheit, in einer sehr kontrollierten Umgebung zu klettern. Vielleicht kann hier jeder Kletterer beginnen, seinen eigenen Kletterstil und seine eigene Philosophie zu entwickeln.

Bouldern (Mein Liebling von allen)

Das ist mein persönlicher Favorit. Bouldern ist eine sehr explosive Kletterart.

Bouldern wird ohne Seil oder Belay am Fuße einer Klippe, auf großen Felsen an einem Felsfeld oder in einer Kletterhalle durchgeführt. Ich liebe es, da es problemlos ist. Und beim Bouldern kommen Kletterer meist nie mehr als ein paar Meter vom Boden. Ein Mix aus Spotter und Crash-Pads sorgt für sichere Anlandungen. Dieser Stil erfordert die geringste Ausrüstung-Sie brauchen nur Schuhe, Kreide und Crash-Pad. Probleme, die als “Routen” bekannt sind, sind eine Reihe von Bewegungen, die man immer wieder machen kann, bis man sie beherrscht. Die Hinzufügung von Zügen wird die Herausforderung erhöhen. Schließlich sollte man diese Art des Kletterns nicht in großer Höhe ausprobieren.

* Erinnern Sie sich an jeden Klettersteig und bitte beachten Sie Ihre Sicherheit *

Eisklettern

Eisklettern, wie der Begriff schon sagt, ist die Aktivität aufsteigender geneigter Eisformationen. Kletterer werden Eiswerkzeuge effizient einsetzen; Ein Kletterer wird in der Lage sein, senkrechtes Eis zu erklimmen, wie gefrorene Wasserfälle. Eisachsen und Steigeisen sind die wichtigsten Werkzeuge, die Eiskletterer einsetzen. In der Regel jedoch bezieht sich das Eisklettern auf das aufgereifte und geschützte Klettern von Merkmalen wie Eisfälle, gefrorene Wasserfälle, Klippen und Felswände, die mit Eis bedeckt sind, die von Wasserströmen umhüllt werden. Allerdings Nachteil des Eiskletterns ist, dass das Eis unter verschiedenen Bedingungen unglaublich variabel ist. Das Eis kann weich, hart, spröde oder zäh sein.

Solo Klettern

Solo Klettern oder Solofahren ist ein Kletterstil, in dem der Kletterer alleine klettert, ohne dass ihn jemand beleidigt.

Die Einnahme ist die freieste Form des Kletterns. Fallen und Aufstehen ist kaum möglich …

Anstatt sich auf Ihre Bewegungen zu konzentrieren, ist der Solokeure ganz entschlossen, den Gipfel zu erreichen. Sie haben keine Schutzausrüstung. Das ist ein sehr hohes Klettern und birgt ein großes Risiko. Wenn man Anfänger ist, ist das sehr entmutigt.

Puh vermuten, das ist ein langer. Ich hoffe, dass Sie Spaß haben und erkennen, dass es mehr über das Klettern gibt, außer Klettern, das wir normalerweise von selbst kennen.

“Lernen, teilen und klettern”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *